Wir verkaufen weder Liebhabertiere mit denen "vielleicht mal gezüchtet wird",
noch Kätzinnen für "nur einmal Babies haben".


Falls Sie ein Liebhabertier von uns wünschen, sind Sie recht herzlich willkommen
und Ihr Vertrauen in unsere Zucht würde uns freuen.

Was uns noch ganz besonders am Herzen liegt und hier auch mal erwähnt werden muss: vielen TAUSEND DANK an alle Eltern eines Coonattack Babys, ohne Ihren Kauf bei uns, wäre unsere Gesundheitsvorsorge und den hohen Qualitätsstandard (ersichtlich bei den Stammbaumdaten) all unserer Katzen so nicht möglich und durchführbar, die Kosten wären einfach nicht tragbar für eine Hobbyzucht. Getreu dem Motto "was immer du tust, tu´s mit Leidenschaft"

We do our best produce very high quality Kittens with absolut nice temper.

    Liebhaber Tiere

Wie der Name schon sagt, sollten unsere Babys nur "LIEB" gehabt und behandelt werden :-)
Ein Maine Coon Jungtier ohne Zuchtgenehmigung geht bei uns mit einem Gesundheitszeugnis, Impfpass, Transponder, Stammbaum  und einem Kittenpaket aus dem Haus, ist bei der Abgabe entwurmt (oder hat einen Kottest der negativ auf Parasiten ist) gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Caliciviren komplett geimpft.
Sollten Sie es wünschen, kann Ihr Kitten auf Ihre Kosten Leukose und Tollwut geimpft werden. Falls Ihr Kitten Leukose geimpft wird, bevor es zu Ihnen zieht, so müssen Sie etwas länger auf Ihr neues "Familienmitglied" warten, da ich nicht alle Impfungen gleichzeitig verabreichen lasse, um das Immunsystem des kleinen Kitten nicht übermäßig zu belasten. Ich berate Sie gerne zu all diesen Punkten. Die kleinen dürfen sich zwischen 14 + 19 Wochen von ihrer Mami verabschieden und kosten von 850-1000,- €uro. Je nach Qualität und Aussehen. Die Anzahlung beträgt 100,€uro und wird nur in Ausnahmen zurück erstattet.

Wir verkaufen an Sie gerne, wenn Sie genügend Platz für die Katze haben und sie artgerecht halten können. Falls der Katze ein Auslauf geboten wird, prima dann aber nur gesichert. Wir verkaufen nicht, wenn wir wissen, dass die Katze als Freigänger oder Einzeltier gehalten werden soll.

Wenn die Babys alt genug sind, bitten wir Sie zu kommen um die kleinen und uns kennen zu lernen; natürlich unverbindlich, dann haben Sie drei Tage Zeit sich zu überlegen, ob Sie das Jungtier haben möchten oder nicht. Falls nicht, ist auch OK, falls doch, wird Ihnen der Vertrag zugesendet (damit Sie in "Ruhe" alles Lesen können) und eine Anzahlung von 100,- €uro geleistet die nur in Ausnahmen zurück erstattet wird. Wenn alles gut geht und das Kätzchen bereit ist auszuziehen, wird es Ihnen im Alter von vierzehn bis neunzehn Wochen (mit Futter für die ersten Tage, Foto CD, Infomaterial und Spielsachen) gebracht. (sofern dies möglich ist, Überbringungskosten gehen zu Lasten des Käufers :-)

Ist Ihr Kätzchen bei Ihnen eingezogen, so würde ich mich über einen weiteren Kontakt sehr freuen. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch in Zukunft jederzeit für Fragen oder Informationen zur Verfügung.

Wir meinen dass dies nicht zu viel verlangt ist und unsere Bedingungen fair sind. Eine gute Kommunikation zwischen den Vertragsparteien bildet die Basis für ein nettes Miteinander. Darum ist nichts in Stein geschrieben, sonder grundsätzlich diskutierbar.

Erwachsene Tiere

Wir haben gelegentlich, besser gesagt selten, auch ein erwachsenes Tier abzugeben. In der Regel sind es Katzen, die wir zurückgekauft oder aus dem Zuchtprogramm genommen haben. Sie sind auch entwurmt, geimpft und selbstverständlich Kastriert. Sie werden mit Stammbaum für ???,- €uro abgegeben. Falls wir ein erwachsenes Tier haben, das einen neuen Platz sucht, geben wir dies unter der Rubrik "NEW´S" bekannt.

Zucht Tiere

Wir verkaufen unsere raren und getesteten Linien nur selten an wirklich engagierte, seriöse Vereinszüchter. Diese auserwählten Zuchttiere werden Katzenschnupfen, Katzenseuche, Caliciviren und Tollwut komplett geimpft. Im Gepäck befindet sich desweiteren ein Impfpass, Transponder, Stammbaum, Gesundheitszeugnis und ein Kittenpaket. Das Kitten wurde mehrfach entwurmt (oder hat einen Kottest der negativ auf Parasiten ist) Sollten Sie es wünschen, kann Ihr Kitten auf Ihre Kosten Leukose geimpft werden.

Um solch ein Juwel von uns zu erhalten muss man uns mit einem Nachweis einer Vereinszugehörigkeit überzeugen.

100,- €uro (Anzahlung)
Mädchen 1400-1600,- €uro Kater 1
700-1900,- €uro (Kaufpreis)

In besonderen Situationen und Ausnahmen dürfen unsere Kater auch mal netten Damenbesuch erhalten, der Preis für diese Dienstleistung setzt sich wie folgt zusammen: Bei erfolgter Deckung und Abholung der Katze sind 100,- €uro fällig, dann wenn die Kitten geboren sind und die ersten 3 Lebenswochen überstanden haben, sind pro lebendem Kitten weitere 100,- €uro zu zahlen. Ich finde dies mehr als gerecht....
Unsere Verträge besitzen keine Knebel :-) Wir benutzen kein Bildbearbeitungsprogramm !!! Unsere Kitten sind natürlich in Natura schöner als ich sie Fotografieren vermag

Schnäppchen ???
Haben wir keine...

Diese Zeilen regen zum NACHDENKEN an....
Liebe Waltraud hier ist dein Statement genau richtig aufgehoben, vielen Dank für deine offenen Worte...besser hätte man es nicht ausdrücken können

Sehr geehrter Freund der Maine Coon Katze! Die Existenzgrundlage jeder Zucht beruht auf der Möglichkeit, ihre Liebhabertiere an vertrauenswürdige Haushalte zu einem annehmbaren fairen Preis verkaufen zu können. Der Hauptabnehmer für die Jungtiere aus einer Zucht ist der Liebhaber, nicht der Züchterkollege. In den vergangenen Jahren habe ich mit Sorge das explodierende Wachstum der Maine-Coon-Züchter-Szene beobachtet. Fast jeder Käufer trägt sich bereits mit dem Gedanken, irgendwann einmal – lieber heute als morgen – "auch" zu züchten. Viele Köche verderben den Brei. Es kam, wie es kommen musste: Zu viele Züchter produzieren zu viele Jungtiere für zu wenige Liebhaber. Jeder einzelne Züchter behauptet von sich selbst, nur * zur ERHALTUNG DER RASSE, * zur VERBESSERUNG derselben und * auf GESUNDHEIT zu züchten. Diese Maximen beweisen sie mit der Produktion von noch mehr Jungtieren und – wegen des Mangels an guten Liebhaberheimen – dem Verkauf an noch mehr Leute, die „auch einmal Züchter sein“ wollen. Auf diese Art werden Katzen von schlechter Qualität von diesen „Möchtegern-Züchtern“ zum alleinigen Zweck der Vermehrung benutzt. Fast jeder neue Züchter, der gerade seinen ersten Wurf bewirbt, hat nicht die geringste Ahnung von der Rasse, Genetik, Standard, den Linien, mit denen er/sie „arbeitet“, Gesundheitsbelangen oder Zuchtorganisation. Sie vermehren nur. Weil es nun schon so Viele von ihnen gibt und Alle ihre Jungtiere buchstäblich los werden wollen, müssen sie billiger sein als die Anderen. Ein Teufelskreis, und der Preis für ein Jungtier geht in den Keller…. Der verantwortungsvolle Züchter, der wirklich für die Erhaltung der Rasse, die Verbesserung und für die Gesundheit der Rasse arbeitet, neue unverwandte Blutlinien einbringt und/oder wiederholte teure Gesundheitsuntersuchungen (HD, HCM, PKD) an allen seinen Katzen durchführen lässt (und sogar noch für die Untersuchungen der verkauften Nachkommen bezahlt), um den grossen Überblick über den Gesundheitsstatus seiner Linien zu bekommen, muss entweder seinen Jungtierpreis an den des „Möchtegern-Züchters“ anpassen oder er bleibt auf seinen Kitten für Monate sitzen. Die Zucht, die Jahre hindurch mit einer sensiblen, ausgewogenen Zahl von Katzen arbeitete, ist plötzlich bedroht, mit übrig gebliebenen Katzen aus vorhergegangenen Würfen überbevölkert zu werden. Die Haltung der übrig gebliebenen Kätzchen, die langsam zu Erwachsenen reifen, verschlingt ein Vermögen und lässt dem Züchter schlussendlich nur mehr einige wenige Möglichkeiten zur Wahl: 1) so billig wie die „Möchtegerns“ zu sein und die teuren, aber wichtigen Gesundheitsuntersuchungen aufzugeben, oder ganze Würfe in die Zucht zu verkaufen, was den verantwortungsbewussten Züchter auf die gleiche Stufe stellt wie den gewissenlosen Vermehrer, 2) eine Zuchtpause einzulegen, bis alle übrig gebliebenen Kitten verkauft oder verschenkt sind, 3) aufzuhören. Um ehrlich zu sein: keine der drei Möglichkeiten ist befriedigend. # 1 spricht für sich selbst, # 2 belastet den verantwortungsvollen Züchter mit fast untragbaren Kosten, und # 3 entfernt einzig den verantwortungsbewussten Züchter, nicht aber den gedankenlosen Vermehrer. Athabaske’s Maine Coons hat in den vergangenen Jahren hart daran gearbeitet, Outcrosslinien für andere Züchter zu entwickeln, in dem wir neue, unverwandte Blutlinien (Foundations und Halbfoundations) für eine immense Summe von Übersee importierten. Ich bewies unsere Bemühungen um die Gesundheit der Rasse, indem ich die Untersuchungsbefunde meiner Katzen jedem verkauften Jungtier mitgab, ob Liebhaber- oder Zuchttier. Nun, mit dem explodierenden Ansteigen von Maine Coon „Züchtern“, werde ich mit grossen Schwierigkeiten konfrontiert. Die Dumpingpreise dieser Züchter machen es fast unmöglich, noch akzeptable und qualitätsbewusste Liebhaber-Heime für meine Jungtiere zu finden. Den durchschnittlichen Katzenkäufer interessiert es nicht, ob er ein Kätzchen aus sorgfältig ausgesuchten durchgetesteten Linien bekommt, wenn es anderswo einfach um 100 oder mehr Euro billiger ist. Angesichts dieser Umstände hat Athabaske’s Maine Coons beschlossen, für sich # 3 der oben angeführten Möglichkeiten zu wählen. Ich habe mein Zuchtprogramm eingestellt. Mein Herz gehört der Maine Coon Katze. Für immer. Ich werde die Babies schmerzlich vermissen…. Waltraud Novak, Athabaske’s Maine Coons